COMpact 3000 analog

50280
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...
  • 4 analoge Nebenstellen, erweiterbar auf 6 (mit 2 POTS-Modul)
  • 1 analoger Amtanschluss (POTS) mit Rufnummern- und Namensanzeige (CLIP und CNIP)
  • Aktive und passive Faxweiche
  • Einfache und schnelle Inbetriebnahme auch ohne Computer (Plug & Phone)
Beschreibung

COMpact 3000 analog

Plug & Phone-Komfort für den klassischen Analoganschluss mit zusätzlichem Breitband-Internetzugang für Voice over IP

Wie leistungsfähig eine kleine Telefonanlage sein kann, beweist die COMpact 3000 analog schon in der Grundausstattung: Vier analoge Nebenstellen, Telefonbuch für 400 Einträge, zentrales Voicemail- und Faxsystem, das Sie automatisch per E-Mail, RSS-Feed und Anruf über eingegangene Nachrichten informiert, CTI-Unterstützung sowie Anschlussmöglichkeiten für externe Speicher sind nur einige der technischen Leckerbissen. Beim Wunsch nach zwei weiteren analogen Nebenstellen, einem zusätzlichen ISDN-Amtanschluss oder mehr Komfort mit ISDN-Systemtelefonen erweitern Sie Ihre COMpact 3000 einfach mit einem entsprechenden Steckmodul. Und für Internettelefonie oder um hausinterne Telefonate über das Computernetzwerk zu führen, werden einfach über das Online-Upgrade-Center die beiden integrierten VoIP-Kanäle freigeschaltet.

Das steckerfertige Gehäuse und die Step-by-Step-Konfiguration ohne PC machen Installation und Inbetriebnahme zum Kinderspiel. Alle weiteren Einstellungen nehmen Sie über die intuitiv bedienbare Weboberfläche in der Anlage vor. Modernste Schaltungstechnik sowie ein cleveres Energiemanagement sorgen dafür, dass der Stromverbrauch unter allen Betriebsbedingungen auf kleinstem Niveau bleibt – unser Beitrag zur Schonung der Umwelt und Ihres Budgets. Übrigens: Die COMpact 3000 kann auch hervorragend als Voicemail-System oder Gateway zwischen verschiedenen Telekommunikationswelten eingesetzt werden. Damit lassen sich bestehende TK-Anlagen erweitern oder bei wechselnder Anschlussart einfach weiter verwenden.

PBX Control für Apple iOS und Google Android

Mit der Smartphone-App PBX Control für Apple iOS und Google Android können Sie von zu Hause und unterwegs Informationen Ihrer Auerswald Telefonanlage abrufen und wichtige Funktionen einfach und schnell nutzen. So sehen Sie sofort, ob ein Anrufer Sie auf Ihrer Nebenstelle erreichen wollte, Ihnen eine Sprachnachricht hinterlassen oder ein Fax geschickt hat. Haben Sie vor Ihrer Abreise vergessen, die Rufumleitung auf Ihr Handy zu aktivieren oder die Anlage auf Wochenendbetrieb umzustellen, holen Sie das mit PBX Control einfach aus der Ferne nach. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass Ihre Auerswald Telefonanlage in Ihr Netzwerk eingebunden, also per Internet erreichbar ist.

PBX Control beziehen Sie direkt im Apple App Store bzw. Android Market oder AndroidPIT. Die Installation weiterer Software auf dem Heim- oder Büro-PC ist nicht erforderlich, denn die App kommuniziert direkt mit der Telefonanlage. Somit fallen auch keine Stromkosten für einen ständig aktiven PC an – ein weiterer Beitrag zu Green IT.

Features

Systemfunktionen

  • Amtberechtigungen zur Kostensenkung und für Mehrfirmenbetrieb
  • Anlagenprofile (max. 8 Konfigurationen) automatisch über interne Uhr, manuell per Telefon von intern und extern schalten
  • Babyruf / Seniorenruf (Direktruf)
  • Busy-on-Busy für externe Rufe
  • Call-Through-Funktion1
  • Chef-Sekretariats-Funktion2
  • Direkter Amtapparat
  • Feiertagstabelle für automatische Schaltung der Anlagenprofile und Weckrufe
  • Gesprächsdatenerfassung mit 2.000 Datensätzen
  • Gebühren- und Zeitkontoführung pro Nebenstelle3
  • Gesprächsübernahme (z. B. vom integrierten Anrufbeantworter)
  • Gruppen- und Sammelruf
  • Least Cost Routing mit Call-by-Call im Ortsnetz
  • Makeln, Dreierkonferenz intern / im Amt / über 2. B-Kanal
  • Notrufspeicher, 10 Rufnummern mit Sonderrechten und Notrufvorrangschaltung
  • Offene Rückfrage
  • Online-Namenssuche (Rückwärtssuche)
  • Parallelruf, Ruf eines beliebigen zweiten Ziels
  • Privater Amtzugang mit personenbezogenem Passwort
  • Sperren anonymer Anrufer
  • Sperr- und Freiwerke, je 10 für kommend und gehend
  • Stromsparfunktion (Eco-Modus) konfigurationsabhängig aktivierbar
  • Systemtelefonie, schnurgebunden und schnurlos
  • Wartemusik mit zuschaltbarem Ansagetext als WAV-Datei ladbar
  • Weckfunktion, 3 Weckansagen zeitabhängig schaltbar
  • Zentrales Telefonbuch für 400 Rufnummern

Voicemail und Fax

  • 2 Voicemailkanäle, davon 1 Faxkanal
  • 6 Voicemail- und 6 Faxboxen
  • Faxversand4 über das Netzwerk (Druckertreiber für Windows 7/8)
  • Speicherung der Sprach- und Faxnachrichten auf USB-Speicherstick oder SD-Karte (nicht im Lieferumfang)
  • Aufzeichnungskapazität (bei 4 GByte Speicher):
    – ca. 120 Stunden Sprachnachrichten inkl. Ansagen
    – bzw. ca. 3.500 Faxseiten
  • Nachrichten- und Faxweiterleitung per E-Mail
  • Fernabfrage der Voicemailboxen inkl. Sprachführung

VoIP (Internettelefonie / interne IP-Telefonie)4

  • Fax über IP extern (T.38 nach ITU-T)
  • Hohe Sprachqualität durch optimierte Echo-Unterdrückung
  • Integration außen liegender Nebenstellen und mobiler VoIP-Clients

Software-Schnittstellen (APIs)

  • LAN-TAPI4 (4 Clients im Lieferumfang)
  • Versand von Faxnachrichten

Leistungsmerkmale am analogen Amt

  • Anklopfen (CW)
  • Rufumleitung bei besetzt (CFB), bei Nichtmelden (CFNR), ständig (CFU)
  • Anzeige von Rufnummern (CLIP) und Namen (CNIP)
  • Automatischer Rückruf bei besetzt (CCBS)
  • Fallweise Unterdrückung der eigenen Rufnummer (CLIR)

ISDN-Leistungsmerkmale1

  • Anklopfen (CW)
  • Anzeige der Rufnummer des Umleiters (RgN)
  • Anzeige (COLP) und Anzeigeunterdrückung (COLR) der Zielrufnummer beim Anrufer
  • Anzeige von Rufnummern (CLIP) und Namen (CNIP)
  • Automatischer Rückruf bei besetzt (CCBS), bei Nichtmelden (CCNR)
  • Fallweise Unterdrückung der eigenen Rufnummer (CLIR)
  • Gebühreninformationen (AOCE / AOCD)3
  • Rufumleitung bei besetzt (CFB), bei Nichtmelden (CFNR), ständig (CFU), einer Durchwahl (CD (PR)), konfigurationsabhängig

Installation und Wartung

  • Administration über Weboberfläche, sicherer Zugriff über https
  • Anlagenzugang lokal über Ethernet und aus der Ferne über Internet
  • Anlagensoftware-Update per PC-Upload lokal und aus der Ferne
  • Einstellbare Berechtigungsebenen mit Passwortschutz
  • Konfigurationsassistent zur einfachen Einrichtung der Grundfunktionen, per Telefon oder PC
  • Plug & Phone, einfache Installation, steckerfertiges Gehäuse
  • Verschlüsselter Zugriff auf die Weboberfläche (https)

Freischaltbare Optionen4

  • 2 VoIP-Kanäle (schaltbar extern/intern)
  • Faxversand (Windows 7/8)
  • LAN-TAPI (für maximal 8 Teilnehmer), 4 im Lieferumfang
Technische Daten
Amtanschlüsse¹  Basisausbau Maximalausbau
S0-Ports, Mehrgeräte-/TK-Anlagenanschluss (PTMP/PTP, Euro-ISDN, DSS-1) 0 1
analoge Wählleitungen (MFV, CLIP-fähig) 1 1
VoIP-Kanäle (SIP nach RFC 3261), Mehrgeräte-/TK-Anlagenanschluss (SIP-Trunking), auf intern schaltbar 0 2
VoIP-Codecs am Amt G.722 (wideband), G.711, G.726, iLBC 
Teilnehmeranschlüsse¹  Basisausbau  Maximalausbau
S0-Ports, Mehrgeräteanschluss (PTMP, Euro-ISDN, DSS-1) 0  1
UP0-Ports, Mehrgeräteanschluss (PTMP, Euro-ISDN, DSS-1) 0 1
Reichweite interne S0-/UP0-Ports ca. 150 m / 1.000 m bei Ø 0,6 mm 
analoge Ports, symmetrisch, IWV/MFV, CLIP/CNIP-fähig 4  6
Reichweite analoge Ports 2 x 50 Ω, ca. 790 m bei Ø 0,6 mm 
VoIP-Teilnehmer 0 max. 8
VoIP-Kanäle (SIP nach RFC 3261), auf extern schaltbar 0  2
VoIP-Codecs intern G.722 (wideband), G.711, G.726, iLBC 
Voicemail- und Faxsystem¹    
Voicemail- und Faxkanäle max. 2 Voicemail-Kanäle, davon max. 1 Faxkanal 
Voicemail- und Faxboxen je 6 
Faxstandard T.30 / T.38 nach ITU-T 
aktive und passive Faxweiche ja 
Weitere Anschlüsse  Basisausbau Maximalausbau 
Ethernet-Ports 10/100 Base-T (10/100 MBit/s, Twisted Pair) 1
USB-Host V2.0 als Gebührendrucker-/Speicheranschluss 1
Einschub für SDHC-Speicherkarten (max. 16 GByte) 1
Modulsteckplätze 1
Technische Daten    
Betriebsspannung 230 V ±10 %, 50 Hz 
Leistungsaufnahme¹ min. 2,4 W min., max. 15 W 
Gehäuse Kunststoff , dreiteilig 
Abmessungen (B x H x T) 240 mm x 240 mm x 58,4 mm 
Gewichte (ohne Erweiterungsmodule) ca. 740 g (Anlage), ca. 100 g (Netzteil) 
Sicherheit CE 
unterstützte Betriebssysteme Windows 7/8, Apple Mac OS X und Linux 

¹ ggf. abhängig von der Ausbaustufe der Telefonanlage
Erweiterungsmodule

COMpact 3000 analog: 1 Steckplatz

COMpact ISDN-Modul
Erweiterung um einen variablen ISDN-Port (extern/intern). Bei Verwendung als interner Port kann man zwischen den Betriebsarten S0 (4-Draht) und UP0 (2-Draht) wählen und es können Systemtelefone aus der COMfortel-Familie oder andere ISDN-Geräte angeschlossen werden.
Mögliche Modulanzahl in der COMpact: 1

COMpact S0-Modul
Erweiterung um einen festen internen S0-Port. Am internen S0-Port können Systemtelefone aus der COMfortel-Familie oder andere ISDN-Geräte angeschlossen werden.
Mögliche Modulanzahl in der COMpact: 1

COMpact 2a/b-Modul
Erweiterung um zwei analoge Nebenstellen mit Rufnummern- und Namensanzeige (CLIP/CNIP).
Mögliche Modulanzahl in der COMpact: 1

UP0/S0 Adapter
Zusätzlicher Adapter für interne ISDN-Ports in der Betriebsart UP0, um von der 2-Draht-UP0- auf die 4-Draht-S0-Schnittstelle zum Anschluss von z. B. Standard-ISDN-Geräten umzusetzen.
Mögliche Modulanzahl in der COMpact: 1 pro internen UP0-Port